Die Krinoline bleibt in Kairo: Reisende Frauen 1650 bis 1900

Die Krinoline bleibt in Kairo Reisende Frauen bis Eine anregende h chst unterhaltsame Entdeckungsfahrt auf den Spuren von Frauen die zwischen dem und Jahrhundert in die verschiedensten L nder der Erde reisten Gespickt mit sehnsuchtsvollen ge

  • Title: Die Krinoline bleibt in Kairo: Reisende Frauen 1650 bis 1900
  • Author: Barbara Hodgson
  • ISBN: 3806729557
  • Page: 210
  • Format:
  • Eine anregende, h chst unterhaltsame Entdeckungsfahrt auf den Spuren von Frauen, die zwischen dem 17 und 19 Jahrhundert in die verschiedensten L nder der Erde reisten Gespickt mit sehnsuchtsvollen, geistreichen oder witzigen Zitaten Und reich bebildert mit historischen Fotografien, Stichen und Gem lden von den abenteuerlustigen Reisenden und von Szenen, die sie erlebt haben, sowie Landkarten und anderen Illustrationen.

    • Unlimited [Travel Book] ✓ Die Krinoline bleibt in Kairo: Reisende Frauen 1650 bis 1900 - by Barbara Hodgson ↠
      210 Barbara Hodgson
    • thumbnail Title: Unlimited [Travel Book] ✓ Die Krinoline bleibt in Kairo: Reisende Frauen 1650 bis 1900 - by Barbara Hodgson ↠
      Posted by:Barbara Hodgson
      Published :2019-05-23T06:35:07+00:00


    About “Barbara Hodgson

    • Barbara Hodgson

      Barbara Hodgson Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Die Krinoline bleibt in Kairo: Reisende Frauen 1650 bis 1900 book, this is one of the most wanted Barbara Hodgson author readers around the world.



    500 thoughts on “Die Krinoline bleibt in Kairo: Reisende Frauen 1650 bis 1900

    • Habe mir mehr versprochen. Ein lustig zusammengestelltes aber unübersichtliches Buch. Keine Chronologie aber sehr lustige und schöne Bilder, eher keine Kaufempfehlung.


    • Gut verpackt und schnell geliefert. Wie die Frauen im 18. und 19. Jahrhundert gereist sind, ist in diesen Bücher interesant geschieben.


    • Das Buch ist wunderschön bebildert & liest sich leicht. Ich habe das Buch für eine Freundin, die viel reist, gekauft. Kurzum: Ideal.


    • Aufgrund der schönen Aufmachung und des spannenden Themas habe ich das Buch meiner Mutter - die sich für alle geschichtlichen Themen interessiert - zu Weihnachten geschenkt. Das Feedback, das von ihr kam, war (leider) nicht gut.Die Autorin reißt die Geschichten immer nur an; kaum habe man ein paar Sätze zu einer reisenden Frau gelesen und interessiert sich für deren Schicksal und Beweggründe, würde die Autorin schon zur nächsten Person springen. So bleibt das Buch leider nur eine große [...]


    • Das ist genauso toll wie "Die Wüste atmet Freiheit", manche dieser Reisen würde ich auch mit den heutigen Mitteln nicht unternehmen. Sehr zu empfehlen für alle, die die Nase von Schmalzromanen voll haben.


    • Dieses Buch ist zwar ein Sachbuch, fällt aber aus dem üblichen Rahmen. Mit unglaublich reicher Bebilderung, vielen Anekdoten und zahllosen Quellentexten gelingt es Barbara Hodgson, die Vergangenheit lebendig werden zu lassen. Man reist quasi mit den Frauen, man ertappt sich dabei, wie man ihre Spuren auf Landkarten verfolgt, wie man sich in ihre Situation angesichts zahlreicher Barrieren hineinversetzt. Insbesondere die kulturellen Portraits der Gesellschaft, aus der die reisenden Frauen kamen [...]


    • Das Buch ist ein geschichtlicher Rückblick auf die Zeit vom 17. bis zum 19.Jahrhundert und deckt deutlich auf, dass die Frauen zu dieser Zeit nicht unbedingt nur die Hausfrauen, ohne Recht auf ein eigenständiges Leben waren, sondern durchaus bereits damals die Emanzipation (wenn auch in einer weitaus schwächeren Form als sie dann im 20.Jahrhundert einsetzte) ihren Einzug hielt. Abgesehen von den Fällen, in welchen die Damen unfreiwillig reisten (z.B. aufgrund einer Verbannung des Ehemannes), [...]


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *